Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Dr. Andreas Magg / Bernhard Gattner

Pressemitteilung

Caritas Augsburg: Entwurf für das neue Bundesteilhabegesetz ist ein Ausschlussgesetz

Der Augsburger Diözesan-Caritasverband befürchtet eine massive Benachteiligung insbesondere von schwer- und schwerstbehinderten Menschen. „Sie werden einem Kostengerangel unterworfen.“ Der Caritasverband für die Diözese Augsburg e. V. lehnt den Referentenentwurf für ein Bundesteilhabegesetz ab. mehr

Donau Zeitung

Hilfe für Menschen im sozialen Abseits

Lionsclub Dillingen unterstützt Dillinger Tafel mit 7200 Euro „Hier wird jeder Cent dafür verwendet, wo er dringend gebraucht wird“, sagte Oberbürgermeister Frank Kunz in seiner Funktion als Schirmherr für die Dillinger Tafel anlässlich der Spendenübergabe des Lionsclubs an die Einrichtung des Caritasverbandes im Landkreis Dillingen. mehr

Pressemitteilung

20 Jahre Dienst am Nächsten bei der Caritas

Ehrung für 20 jährige Mitarbeit von Brigitte Steiner in der Schuldnerberatung der Caritas mehr


Pressemitteilung

Hospizbegleiter besuchen Bestattungsunternehmen

Birgit Hofmeister

Birgit Hofmeister

Im Rahmen des diesjährigen Vorbereitungskurses besuchten die angehenden Hospizbegleiter das Bestattungsunternehmen Landrichinger in Dillingen und erhielten dort Eindrücke in die Arbeit der Bestatter. Norbert Landrichinger zeigte zusammen mit seinen Mitarbeiterinnen Nathalie Brenner und Maria Landrichinger, die verschiedenen Möglichkeiten mehr

Pressemitteilung

Mitgliederversammlung nimmt Jahresabschluss und Haushaltsplan einstimmig an - Mietwohnbauprojekt vorgestellt

In der ordentlichen Mitgliederversammlung erstattete der 1. Vorsitzende Herbert Graf einen umfassenden Geschäfts- und Finanzbericht für das Jahr 2015, in dem es vor allem um die vielfältigen Dienste des Caritasverbandes ging. mehr

Pressemitteilung

„Psychisch krank!“ – Ein ewiges Stigma?

„Sie sind psychisch krank.“ Diese Diagnose hilft zunächst einmal dem Betroffenen. Endlich weiß er, was mit ihm los ist. „Der ist psychisch krank.“ Wenn Dritte über eine andere Person so urteilen, hört sich das wie ein Urteil an, wie ein endgültiges. mehr

Pressemitteilung

Welches Familienverständnis Flüchtlingskinder prägt

Die Sozialanthropologin Gesa Bürger.  / Bernhard Gattner

Die Sozialanthropologin Gesa Bürger.  / Bernhard Gattner

Wie geht man damit um, wenn ein fünfjähriger Junge mit muslimischem Hintergrund einer Erzieherin in einer katholischen Kindertageseinrichtung klar zu machen versucht, eine Frau habe ihm nichts zu sagen? Warum schreit ein Kind ununterbrochen und wälzt sich auf dem Boden herum, nachdem es lange Zeit ein perfektes Wohlverhalten gezeigt hat? mehr

Pressemitteilung

Kritische Auseinandersetzung mit eigener Geschichte

In einer heute in Berlin vorgestellten Studie setzt sich der Fachverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie (CBP) mit der Situation auseinander, dass Kinder und Jugendliche mit Behinderung in den Anfangsjahren der Bundesrepublik in katholischen Einrichtungen Gewalt, Missbrauch und Leid erfahren haben. mehr

Pedro Citoler

Betreuung

Ambulantes Betreutes Wohnen

Viele psychisch, geistig und / oder körperlich beeinträchtigte Menschen benötigen regelmäßige Begleitung und Unterstützung, um stabil zu Hause wohnen zu können. Unsere fachlich ausgebildeten Mitarbeiter stehen ihnen dabei stundenweise in der Woche zur Seite, helfen in Krisensituationen usw. mehr

Gemeindecaritas

Pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige übernehmen oftmals bis zur Erschöpfung die Pflege und Versorgung von Angehörigen. Mit den Angeboten von Gruppen für Pflegende Angehörige sowie Beratung im Einzelfall unterstützt die Caritas das selbstlose Engagement. mehr

Gemeindecaritas

Nachbarschaftshilfe

Menschen in der Nachbarschaft zu helfen, sie zu unterstützen ist ein Anliegen von Nachbarschaftshilfen bzw. von Bürgerservice. mehr

Beratung

Sozialpsychiatrischer Dienst

Beratung, Kontakte und Hilfen für erwachsene Menschen bei psychischen Problemen, Krisen und Erkrankungen. mehr

Betreuung

Ambulanter Hospizdienst

Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst St. Elisabeth. Hospizbegleitung bedeutet Lebensbegleitung bis zuletzt. Aus dieser Grundhaltung heraus, ist es unser Anliegen, in der Zeit von unheilbarer Krankheit, Abschied, Sterben und Trauer, Unterstützung und Begleitung anzubieten. mehr

Ehrenamt

Ehrenamt

Viele Hilfen bei Caritas wären ohne ehrenamtliche Mitarbeiter nicht möglich. Dazu müssen Sie nicht ausgebildeter Sozialarbeiter oder Gesprächstherapeut sein. Jeder Mensch hat Fähig- und Fertigkeiten, die er einsetzen kann, um Anderen zu helfen.  mehr

Engagament

Mitgliedschaft

Unterstützen Sie die Arbeit der Caritas vor Ort durch eine Mitgliedschaft im Verein. mehr

Grafik zeigt Finanzierungsquellen der Caritas im Überblick / DCV/infografiker.com

Gut zu wissen

So finanziert sich die Caritas

Sozialgesetze regeln in Deutschland, wem welche Hilfen zustehen. Der Staat überträgt viele dieser Aufgaben freien Trägern wie der Caritas und regelt, wie viel Geld sie für diese Leistungen aus der Sozialversicherung bekommen. Ergänzende und freiwillige Angebote finanziert die Caritas über Eigenmittel, Spenden und öffentliche Zuschüsse. mehr