Nachbarschaftshilfe

Neue Helfer-/innen willkommen beim Nachbarschaftshilfeprojekt „Zeit teilen“

Das Nachbarschaftshilfeprojekt „Zeit teilen“ gibt es seit 9 Jahren in Trägerschaft des Caritasverbandes Dillingen. Als gemeinsames Angebot der Dillinger Pfarreien wurde es konzipiert, damit sich in der Regel ältere Menschen möglichst lange in ihrer eigenen Wohnung zurechtfinden. mehr

Pressemitteilung

Car-Las Deko-Ideen im "Vintage-Style" auf dem Dillinger Wochenmarkt

Im Rahmen des Beschäftigungsangebotes der Tagesstätte für psychische Gesundheit und um die Einrichtung in der Öffentlichkeit bekannter zu machen, sind Besucher und Mitarbeiter seit dem 05.Juli 2016 jeweils dienstags mit einem Stand auf dem Dillinger Wochenmarkt vertreten. mehr

Pressemitteilung

„Man darf keine Vorurteile haben“

 Christa Renner, ehrenamtliche Hospizhelferin des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes der Caritas in Dillingen. / Bernhard Gattner

 Christa Renner, ehrenamtliche Hospizhelferin des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes der Caritas in Dillingen. / Bernhard Gattner

Der Kooperationsvertrag zwischen dem Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst des Caritasverbandes für den Landkreis Dillingen e. V. und den Wohneinrichtungen der CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH – Bereich Behindertenhilfe wurde unterzeichnet. mehr


Pressemitteilung

Bundesweit ein Vorbild

Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages war für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Anlass zur Freude.  / Bernhard Gattner

Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages war für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Anlass zur Freude.  / Bernhard Gattner

„Ich habe Angst vor dem Tod.“ Ein verständlicher Satz. Für Menschen mit geistigen und psychischen Behinderungen hat dieser Satz aber eine ganz besondere Bedeutung. Wenn sie an einer schweren Erkrankung leiden, die zum Tode führt, gibt es für sie in Deutschland nur wenig Orte, wo ihnen ehrenamtliche Hospizhelfer zur Seite stehen. mehr

Pressemitteilung

Caritas Augsburg: Entwurf für das neue Bundesteilhabegesetz ist ein Ausschlussgesetz

Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Dr. Andreas Magg / Bernhard Gattner

Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Dr. Andreas Magg / Bernhard Gattner

Der Augsburger Diözesan-Caritasverband befürchtet eine massive Benachteiligung insbesondere von schwer- und schwerstbehinderten Menschen. „Sie werden einem Kostengerangel unterworfen.“ Der Caritasverband für die Diözese Augsburg e. V. lehnt den Referentenentwurf für ein Bundesteilhabegesetz ab. mehr

Pressemitteilung

450 Kinder versetzen Bischof Zdarsa ins Staunen

Bischof Dr. Konrad Zdarsa spendet Kindern den Einzelsegen. / Bernhard Gattner

Bischof Dr. Konrad Zdarsa spendet Kindern den Einzelsegen. / Bernhard Gattner

Über 450 Kinder aus dem ganzen Bistum haben es Donnerstag in Augsburg geschafft, Bischof Dr. Konrad Zdarsa ins Staunen zu versetzen. So sehr, dass er diesen Kindern versprach: „Davon werde ich anderen erzählen.“ mehr

Pressemitteilung

„Psychisch krank!“ – Ein ewiges Stigma?

„Sie sind psychisch krank.“ Diese Diagnose hilft zunächst einmal dem Betroffenen. Endlich weiß er, was mit ihm los ist. „Der ist psychisch krank.“ Wenn Dritte über eine andere Person so urteilen, hört sich das wie ein Urteil an, wie ein endgültiges. mehr

Pressemitteilung

Kardinal Marx: „Kirche ist ohne Caritas nicht Kirche!“

Vor 100 Jahren wurde der Deutsche Caritasverband als Zusammenschluss der Diözesan- und Ortscaritasverbände von den deutschen Bischöfen anerkannt. mehr

Pedro Citoler

Betreuung

Ambulantes Betreutes Wohnen

Viele psychisch, geistig und / oder körperlich beeinträchtigte Menschen benötigen regelmäßige Begleitung und Unterstützung, um stabil zu Hause wohnen zu können. Unsere fachlich ausgebildeten Mitarbeiter stehen ihnen dabei stundenweise in der Woche zur Seite, helfen in Krisensituationen usw. mehr

Gemeindecaritas

Pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige übernehmen oftmals bis zur Erschöpfung die Pflege und Versorgung von Angehörigen. Mit den Angeboten von Gruppen für Pflegende Angehörige sowie Beratung im Einzelfall unterstützt die Caritas das selbstlose Engagement. mehr

Gemeindecaritas

Nachbarschaftshilfe

Menschen in der Nachbarschaft zu helfen, sie zu unterstützen ist ein Anliegen von Nachbarschaftshilfen bzw. von Bürgerservice. mehr

Beratung

Sozialpsychiatrischer Dienst

Beratung, Kontakte und Hilfen für erwachsene Menschen bei psychischen Problemen, Krisen und Erkrankungen. mehr

Betreuung

Ambulanter Hospizdienst

Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst St. Elisabeth. Hospizbegleitung bedeutet Lebensbegleitung bis zuletzt. Aus dieser Grundhaltung heraus, ist es unser Anliegen, in der Zeit von unheilbarer Krankheit, Abschied, Sterben und Trauer, Unterstützung und Begleitung anzubieten. mehr

Ehrenamt

Ehrenamt

Viele Hilfen bei Caritas wären ohne ehrenamtliche Mitarbeiter nicht möglich. Dazu müssen Sie nicht ausgebildeter Sozialarbeiter oder Gesprächstherapeut sein. Jeder Mensch hat Fähig- und Fertigkeiten, die er einsetzen kann, um Anderen zu helfen.  mehr

Engagament

Mitgliedschaft

Unterstützen Sie die Arbeit der Caritas vor Ort durch eine Mitgliedschaft im Verein. mehr

Grafik zeigt Finanzierungsquellen der Caritas im Überblick / DCV/infografiker.com

Gut zu wissen

So finanziert sich die Caritas

Sozialgesetze regeln in Deutschland, wem welche Hilfen zustehen. Der Staat überträgt viele dieser Aufgaben freien Trägern wie der Caritas und regelt, wie viel Geld sie für diese Leistungen aus der Sozialversicherung bekommen. Ergänzende und freiwillige Angebote finanziert die Caritas über Eigenmittel, Spenden und öffentliche Zuschüsse. mehr